Spinatsalat mit Zucchini und Kichererbsen

für 2 Portionen

  • 230 gr. gekochte Kichererbsen (eine kl. Dose)
  • 1 kl. Zucchini
  • 1/2 Avocado, in halbe Spalten geschnitten
  • 2 handvoll Babyspinat
  • 1-2 Essl. Leinsaat (alle Saaten oder Nüsse gehen)
  • 2 Essl. Tahini
  • 1/2 Zitrone, davon der Saft
  • 1 kl. Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Aus Tahini, Zitronensaft und Knoblauch ein Dressing rühren. Mit 2-3 Essl. Wasser verdünnen, um eine sämige, aber nicht zu dünne Soße zu erhalten. Diese in einer Schüssel zu den gewaschenen, abgetropften Kichererbsen geben und vermischen, bis die Kichererbsen von dem Dressing umhüllt sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zucchini in Scheiben schneiden und mit Olivenöl bestreichen. In der Pfanne einige Minuten anbraten, bzw. unter dem Grill im Ofen rösten. Abkühlen lassen.

Den Spinat waschen und auf 2 Schüsseln verteilen, genauso die Avocado und die Kichererbsen. Mit Leinsaat, bzw. Mandeln o.ä. bestreuen und die gebratene Zucchini dazugeben. Fertig!

Zum Artikel

Eine Antwort zu “Spinatsalat mit Zucchini und Kichererbsen

  1. Pingback: Spinatsalat | Bete, die Rote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s