Spinatgnocchi

für 2 Portionen

  • 200 gr. Kartoffel
  • 200 gr. Spinat
  • ca. 70 gr. Mehl
  • ca. 20 gr. Grieß
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 Eigelb
  • Parmesan
  • Kerne nach Wahl

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken, den Spinat dünsten und mit Muskat, Salz, Pfeffer abschmecken.

Soweit zu den Vorbereitungen.

Nun aus Mehl, Kartoffel, Spinat und Eigelb einen Teig kneten. Je nach Konsistenz Grieß dazu.

Ich nehme immer Grieß, damit der Teig nicht zu fest wird. Hab ich mal von nem Koch so gelernt: Mehl wird aufgenommen, Grieß nur bis zu einem gewissen Punkt. Genauer erklären kann ich das leider auch nicht, aber mir schmeckts so auch besser.

Den Teig nochmals abschmecken und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 2 cm dicken Rollen formen. Mit einem Messer 2 cm große Stücke abschneiden und diese über eine Gabel abrollen.

Die fertigen Gnocchi in Salzwasser ca. 3 min. kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann noch in einer Pfanne durch Butter geschwenkt, evtl. geröstete Kerne und ordentlich Parmsan drüber! Fertig.

Als Variation: Ich habe bei meiner Portion Feta drübergekrümelt…sehr lecker!

Als Beilage: Kürbisspalten aus dem Ofen, Kürbis-Spinat-Bett

zum Artikel

Eine Antwort zu “Spinatgnocchi

  1. Pingback: Spinatgnocchi mit Kürbis | Bete, die Rote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s