Kabocha no nimono (gekochter Kürbis)

für 4 Portionen

  • 500 gr. Kabocha-Kürbis (mit anderen Sorten geht es natürlich genauso, bei mir einfach und günstig: Hokkaido)
  • 300 ml Dashi
  • 2 Essl. Zucker (kann auch weggelassen werden)
  • 2 Essl. Mirin
  • 3 Essl. Sojasauce

Den Kürbis waschen, entkernen und in 6 cm große Stücke schneiden (in Japan werden an der Schale einige Stellen abgeschnitten, der Optik wegen, wenn ihr „authentisch“ bleiben wollt)

In einem Topf in Dashi, Mirin und Zucker bei mittlerer Hitze 10 min. köcheln lassen. Sojasauce hinzufügen und in nochmal 5-10 min. gar kochen (er sollte nicht zuuu weich sein, sonst hat man Püree, bevor der Kürbis auf dem Teller liegt).

Verteilen und fertig! Schmeckt warm und kalt!

Zum Artikel

Eine Antwort zu “Kabocha no nimono (gekochter Kürbis)

  1. Pingback: Nimono von Kürbis und Wurzeln oder die Emergenz der jap. Küche | Bete, die Rote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s