Beef Rendang

für 4 Portionen          (adaptiert von „NoRecipes.com„)

  • 1 Teel. Salz
  • 1 Teel. Koriandersamen, gemahlen
  • 1 Teel. Kurkuma, gemahlen
  • 1 Stück Ingwer, walnussgroß
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 4 Schalotten
  • getrocknete Chili, nach Geschmack (ich habe 3 benutzt)
  • 2 Essl. Öl
  • 800 gr. Rindfleisch zum Schmoren
  • 2 Stangen Zitronengras, ange“knackst“
  • 4 Kaffirblätter (wer mag und da hat)
  • 1 Stück Galangal (Thai-Ingwer), walnussgroß
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 1 Essl. Honig oder Agavendicksaft

Aus den ersten 7 Zutaten, sprich den Gewürzen, eine Paste herstellen. Entweder in einem Zerkleinerer, mit dem Stabmixer oder im Mörser.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und das in Würfel geschnittene Fleisch rundherum scharf anbraten. Aus dem Topf nehmen.

Zitronengras, Kaffirblätter und Galangal zusammen mit der Gewürzpaste in dem restlichen Öl 4-5 min. bei mittlere-niedriger Hitze braten. Dann die Kokosmilch und den Honig dazu.

Jetzt kommt auch das Fleisch wieder rein und darf nun 3-4 Std. schmoren. Damit die Flüssigkeit auch verdampfen kann, einen Deckel nur halb auflegen.

Nach 4 Std. sollte die meiste Flüssigkeit verdampft sein, bzw. im Fleisch, das dadurch schön weich geworden ist. Nun den Deckel abnehmen und mit der Hitze sehr hochgehen. Es soll auch noch die letzte Flüssigkeit verdampfen, aber aufpassen, dass das Fleisch nicht anbrennt.

Zusammen mit Reis servieren.

Zum Artikel

Eine Antwort zu “Beef Rendang

  1. Pingback: Beef Rendang | Bete, die Rote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s