Lavendel-Honig Eis

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren,

gestatten sie? dieMichiko!

Jaja, laaang ist es her…da habe ich hier mal gebloggt…

Dann kam die Baustelle, dann das Chaos, dann die Suche nach der Kamera, dann das Ding mit der Zeit und schon, ZACK! sind 4 Monate rum…

…“rum“ ist heute zum Glück auch die Unordnung hier zu großen Teilen und somit sind die Tore zum Bloggen wieder geöffent!!

Hach, und schön ist es…vor allem zu sehen und zu lesen, dass trotz der veralteten Artikel ihr immer wieder vorbeigeschaut habt…

Ich selbst auch!🙂

…nämlich gestern, bei Steffi, einer lieben Imkerin und Freundin, die dieses Jahr mit Hilfe ihrer 2 geliebten Bienenvölker ihren ersten, herrlichen Honig geerntet hat.

Mit einem dicken Glas „Wackernheimer Sommerblütenhonig“ im Gepäck  bin ich direkt nach Hause  in die Küche gestiefelt, wo duftender Lavendel, heiße Milch und Sahne schon gewartet haben!

Zugegeben….

…es ist kalt draussen

und windig

und der Sommer ist lange rum,

…aber ich sage euch,

wenn es cremig ist und sahnig, und evtl. zu einem kleinen, warmen Küchlein,

geht Eis IMMER!!

Dieses Lavendel- Honig Eis  hat sogar irgendwie was…ja, man kann sagen „Gemütliches“…

…solltet ihr es mit der Lavendel-Dosierung nicht übertreiben…

Dann übertreibst doch lieber mit dem Honig! Bei „Honiglust“ könnt ihr euch selbst ein Bild von Steffi und ihren Bienen machen!

Ich überteibe es mal lieber nicht mit diesem  Artikel und wünsche euch noch einen schönen Sonntag Abend!

Auf bald und wieder öfter,

🙂

(die)Michiko

Lavendel-Honig-Eis

(Rezept, leicht abgewandelt, von  Thomas Kellermann)
für 4-6 Portionen
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 2-3 gr. Lavendelblüten
  • 6 Eigelb
  • 130 gr. Honig
  • etwas Zitronenabrieb
 
Und so wird’s gemacht:
Milch, Sahne, Lavendel kurz aufkochen, durch ein Sieb geben um die Blüten zu entfernen und die Milch-Sahne etwas abkühlen lassen, bevor sie zurück in den Topf kommt.
Eigelb und Honig dazugeben und “zur Rose abziehen”, sprich, unter ständigem Rühren mit dem Spatel vorsichtig so lange erhitzen, bis die Masse abbindet (bei 80°C)
Sie sollte so fest sein, dass sie nicht mehr vom Spatel fliesst.
Komplett abkühlen lassen und gefrieren. Ich habe dafür die Eismaschine genutzt, aber ihr könnt die Masse auch einfach in eine Form füllen und im Eisfach 3 Std. gefrieren lassen, alle 45 min. umrühren und letztendlich 10 min. vor dem Servieren antauen…

3 Kommentare

Eingeordnet unter Süßes, vollwert

3 Antworten zu “Lavendel-Honig Eis

  1. dasmaroniii

    OooOooo das klingt gar herrlich!Und eins sei gesagt, Steffis Honig- der ist die Wucht!Schönen Sonntag da draußen; jetzt gibt’s bei mir heiße Milch mit Honig…

  2. Steffi

    Hi, das sieht ganz cool aus. Wie hat das Eis geschmeckt? Ich hatte letztens mal nen Kuchen mit Lavendel drin und fand das dann aromatisch ein bisschen to much… Wie war`s bei Euch? Gutes Mittelmaß gefunden? Find ich toll, dass ich jetzt weiss, wie man selber Eis herstellen kann. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s