Matcha Eis (grüner Tee Eis)

Wie geht’s euch? Eine gute verkürzte Woche gehabt?

Ich muß gestehen, ich hatte eine solche!

Fabian lag „mit Rücken“ mehr oder minder unbeweglich im Bett, war aber noch in der für mich, höhö, glücklichen Lage, den Kochlöffel zu schwingen, bzw. sich Gedanken darum zu machen…

Yeah! (Ähem, sebstverständlich kein „Yeah“ für die Sache mit den Bandscheiben…😉 )

…aber so kam ich in den unerwarteten Genuß, abends von der Arbeit zu kommen und Essen stand schon auf dem Tisch…sensationell! Und nicht nur fertig, sondern auch noch vegetarisch, vollwertig und verdammt lecker! Mal ein  Dal, mal Salat mit Halloumi…

Für den Nachtisch wollte ich sorgen…Matcha Eis!

nach Soba und Yakitori, sollte es einen  jap. Nachtisch geben…das Ding dabei: Ich habe in Japan meist einfach gutes Obst, hübsch angerichtet als Nachtisch erlebt…

(Natürlich gibt es auch im fernen Osten alles an Desserts (gerade Kuchen französicher Art, bzw. Gebäck ist sehr beliebt), aber die jap. Klassiker selbst sind eher, ich sag‘ mal…eigen? Gerne mit roten Bohnen oder Süßkartoffeln…oft leicht herb und nicht sehr süß oder mächtig…)

Argh!…wollte ich aber nunmal Nach-Nachtisch, zumindest ein bissl, also Matcha Eis!

…schon bald wie ein Klassiker in Japan, wenn auch alles andere als traditionell (überlegt man sich, man mixt eines der Heiligtümer Japans, „Matcha“, den grünen Tee in Pulverform, der für die berühmt-berüchtigte Teezeremonie benutzt wird, mit Sahne und Honig…)

Aus Milch, Sahne, Matcha und Honig eine Mischung gerührt und ab damit in die Eismaschine…

Nun muß man „nur noch“ geduldig warten (für mich das schwierigste bei diesem Rezept😉 ) und schon hat man einen herrlichen Nachtisch!

Wie ein typisches Dessert in Japan, ist das Eis zwar süß, bekommt aber durch das Matcha-Pulver eine feine, herbe Note.

Wer es süßer mag…vielleicht etwas geraspelte weiße Schokolade drüber?!

Nach so viel „süß, süß, süß“… schick‘ ich euch süße Grüße und wünsche schöne Feiertage!🙂

(die)michiko

Matcha Eis

 für 4 Portionen
 
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 125 ml Honig (oder  Zucker)
  • 1-3 gestr. Essl. Matcha Pulver
  • Prise Salz
 Die Zutaten (ich nehme 3 Essl. Matcha, wer es nicht so herb mag, kann auch weniger nehmen) in einem Topf verrühren und bei mittlerer  Hitze aufkochen lassen, dabei immer weiterrühren. Wird die Mischung schön schaumig, den Topf von der Platte ziehen.
Erst im Topf etwas abkühlen lassen, dann im Kühlschrank komplett erkalten lassen.
Ist die Masse komplett abgekühlt,  für ca. 25 min. in die Eismaschine geben. In einen Gefrierbehälter umfüllen und ca. 3 Std. im Gefrierfach ruhen, bzw. erstarren lassen.
Geduldig warten und dann endlich geniessen!

4 Kommentare

Eingeordnet unter asiatisch, japan, low carb, Rezepte, Süßes, Vegetarisch, vollwert

4 Antworten zu “Matcha Eis (grüner Tee Eis)

  1. ahhh ~ Matchaeis ist eines meiner Lieblingseissorten!!!😀 Übrigens hab ich deinen Blog erst gerade entdeckt und finde ihn einfach nur Klasse❤

    • Lieben Dank! Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt…hab direkt auch mal in deinen Blog reingeschaut…Bentos, ja? Wunderbar!!! Liebe Grüße erstmal, michiko

  2. Dein selbstgemachtes Eis aus Matcha Pulver sieht köstlich aus! Mir schmeckt schon der Tee super, wie lecker wird dann erst das Eis sein…. ;0) Wird auf jeden Fall ausprobiert! Vielen Dank für´s Rezept!

    • Da nich‘ für! Ich mag diesen leicht herben Geschmack im Eis auch sehr gerne…dadurch wird der Nachtisch nicht zu süß und irgendwie feiner…find‘ ich zumindest 🙂. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s