Gemüse-grünes Thai Curry

Wie sind mal wieder zurückgekehrt, den Rhein 250 km gen Süden…

Aber natürlich nicht mit leeren Händen oder gar leichtfüßig, wie ein Yogi…

Abgesehen von 2 Monstertaschen mit Klamotten (heutzutage muß man sich ja auf jegliche Wetterverhältnisse vorbereiten) und 2 Umhängetaschen mit div. elektr. Gadgets, kann ich nicht ohne meine Küchen-Alles-Helfer und div. Lebensmittel auf Reisen gehen, also, eine dritte Monstertasche noch ran…gefüllt mit Dingen, wie Messer, Reibe, Gewürze…Freude!

Oh ja, sind wir doch mit dem Zug unterwegs und da wünscht sich sowas nämlich jeder!

Jeder!

  • Fabi, der mich in den Zug drücken muß, da ich schon mit 1 1/2 Gepäckstücken beim Einsteigen fast wieder rückwärts rausfalle,
  • die wartenden Gäste hinter uns, die eigentlich zu dem freien Platz vor uns wollten, der nun aber besetzt wird von dem Päärchen, das den hinteren Eingang gewählt hat,

sowie, nicht zu vergessen,

  • die bereits sitzenden Gäste, die, wenn sie Glück haben, „nur“ eine unserer Taschen und diese auch „nur“ gegen die Schultern oder das Bein kriegen…

Nach soviel Frohsinn, nehmt es mir bitte nicht übel, musste es heute schnell in der Küche gehen…

Neben Klamotten, Messer und Schuhen, waren da doch noch diese Thailand-Mitbringsel im Koffer…getrocknete grüne Curry-Mischung!

Ein herrliches Produkt! Ohne jegliche Geschmacksverstärker (man staune)  und was weiß ich…nur „Pures“!

Genauer: Zwiebeln, Knoblauch, Galgant, Keffir-Blätter, Koriander, Thai-Basilikum, Kurkuma, Zitronengras und Chili, Chili und gr. Chili!

Ihr seht, wirklich nur das, was man auch frisch benutzen würde, und damit perfekt für ein schnelles Abendessen, nach einer so wunderbaren Fahrt mit der Bahn…

Dazu dann noch Gemüse und Kokosmilch besorgt und schon hat man alle Zutaten!

Pak-Choy, Thai-Auberginen, Champignons und Paprika gewaschen, geputzt in Stücke geschnibbelt…

Die Paste (die übrigens unfassbar gut, 100% nach Thailand duftet) einfach mit ein paar Tropfen Wasser angerührt, damit sie sich besser in der inzwischen kochenden Kokosmilch, auflöst

das Gemüse je nach Garzeit hinzu, etwas Wasser nach Bedarf und köcheln lassen, bis alles gar ist

Fertig!

Wer mag, kann natürlich vor dem Gemüse auch Fleisch mitkochen, oder nach dem Gemüse Fisch…etwas Reis dazu…

Hmm…soo lecker!

(Ja, ja… ich weiß, was ihr denkt…aber wir hatten nicht nur das Auge, sondern glücklicherweise auch die Nase und vor allem die Zunge, die alle mit“gegessen“ haben)

So eine Trockenmischung muß ich unbedingt selbst herstellen, für spontanes, „auf-der-Stelle, auf-die Schnelle“ Thai-Kochen!

(natürlich berichte ich euch von meinen Erfahrungen zu gegebener Zeit)

Jetzt aber lehn‘ ich mich nur noch zurück und lass‘ Gepäck Gepäck sein, Wäsche Wäsche und Die Bahn die Bahn…

Euch auch ’nen schönen Abend!

diemichiko

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter asiatisch, Gemüse, herzhaft, Vegetarisch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s