Heideherzen

Ich habe heute die Herausforderung angenommen.

Jawohl, ihr lieben Schwiegertöchter, Freundinnen & Co. Heute bin ich angetreten…gegen wen?

Er: „Oh, hier riecht es so lecker nach Keksen, ich glaube die Nachbarn backen…“

Ich: „Was sind denn deine Lieblingskekse?“

Er: „die Heidesand von meiner Mutter!“

Jep, gegen das altbewährte Backrezept meiner Schwiegermutter in Spe. Also, alle Backbücher ran, parallel auf Recherchereise durchs Internet, los geht’s…

1.Versuch

Er: „ähh, meine Mutter hat die Butter aber immer irgendwie gekocht oder so…“

Ich: „Aha!“ (da sind also härtere Geschütze erforderlich…die Herzchen-Form muß ran…)

Ergebnis:

„Die Konsistenz ist schon gar nicht schlecht…“

Danke! Bleibt einem nichts übrig:

2. Versuch

Er: „ui, genauso hat es immer bei uns in der Weihnachtszeit gerochen!“

Ich: „…“ (Sag‘ mal lieber nichts)

Ergebnis:

„Geschmacklich SUPER!

„Geschmacklich?“

„Ja, Innendrin…so etwas unsandig….also, ich mein, so wie ich die kenne…“ (unsicheres Lächeln…)

du willst doch immer Kritik, oder?“

Stimmt! Ich steh‘ auf Kritik, vor allem nach dem 2. Versuch…

Zu meiner Beruhigung: Beim Knuspern und Knabbern hat er vor sich hin gelächelt…(muß man sich gedanklich halt mal 5 min. von Muddi’s Keksen trennen ;))!

Und schön aussehen…das gelingt Keksen ja eigentlich immer…

Nichts desto trotz, da ist wohl ein Anruf bei der Schwiegermutter in Spe fällig… Und wisst ihr was, ich freue mich sogar auf das Original…hat doch auch viel schönes, so altbewährte Familienrezepte…

Gehabt euch wohl!

Diemichiko

(Zum Rezept 2.Versuch, natürlich gibt es dann spätestenes in ein paar Tagen noch die Verlinkung zum Familienrezept, zu Uta’s Rezept (die besagte Schwiegermutter))

PS: Gesagt, getan: Angerufen, Rezept erhalten, nachgebacken…was soll ich sagen, Altbewährtes oder wie ein Slogan lautet: es gibt sie noch, die guten Dinge…😉

Danke Uta!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Süßes, Vegetarisch

3 Antworten zu “Heideherzen

  1. Karola

    kleines Gespräch bei 1 Tasse Kaffee am Arbeitsplatz:
    Gerd: jetzt ist wieder Plätzchenzeit = Spritzgebäck
    Karola: ach, Michiko hat „Heidesand“ gebacken –
    sehen lecker gut aus
    Gerd + Bianca: mmmmh Heidesand – haben wir früher
    auch immer gegessen (bei Muttern)
    Bianca: die sind so schön weich
    Gerd: nö, die sind doch ganz hart
    Karola: ???

  2. was wuerd ich geben fuer eine box selbst gebackener kekse! hach, und deine bilder sehen immer so gut aus!

  3. Pingback: Sandplätzchen, Tatzen oder einfach Kekse | Bete, die Rote

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s