einfaches Pilzrisotto

Diesen (und den in Kürze folgenden) Artikel habe ich meinem werten Kollegen Thomas zu verdanken!

Danke, Thomas!

…denn auch wenn wir uns selbstverständlich während der Arbeitszeit ausschließlich über Dienstliches unterhalten, so ist auch hier die Ausnahme eine Bestätigung der Regel und ab und zu schleicht sich dann doch das ein oder andere private Wort ein…so letzte Woche…

…Da sitz’ ich an meinem Schreibtisch und plötzlich! Ein Gedanke!

Ich schaue über die Monitore zu ihm rüber…

Er, anscheinend leicht verunsichert was los ist, schaut fragend zurück…

(…wohl noch voller Hoffnung, die folgenden Worte aus meinem Mund könnten von Arbeit, Fußball oder dem Wetter handeln…aber nein…)

Da sprudel ich schon los…

“Sag’ mal, was gibt es denn bei euch zu Essen heute? Oder am Wochenende? Risotto?! Was für eins? Wie? Seit 5 Jahren nicht mehr gemacht? Oh? Hast du mir schonmal erzählt? sorry, wohl nur halb zugehört…ah, doch erinner mich…ach komm! Mit Fisch? Garnelen? Also bei mir ja fast nie…der Fabi, du weißt schon….nicht so Fisch…bläh, blubber, blubb… “

Zum Glück  ist Thomas auch ein Freund des guten Geschmacks (und zu Hause selbst Chef in der Küche), so dass sich just in diesem Moment, bei wiederholtem drüber Nachdenken und Lesen, mein schlechtes Gewissen bzgl. der Zuquatscherei schon wieder in Grenzen hält ;)

Egal!

…gequatscht, gedacht, getan…sah es dann heute mittag wie folgt aus:

IMG_6619-001

Endlich mal wieder ein schönes, einfaches Pilzrisotto! Warum einfach? Weil ich die “einfachen” Pilze vom Markt genommen habe, keine getrockneten Steinpilze o.Ä.

IMG_6587
lediglich ein paar ganz und gar nicht saisonale, gezüchtete Seitlinge und Champignons (verzeiht ;) )

Aber erstmal ein “Basis-Risotto”, wie ich es immer mache (nach Jamie Oliver), in gedünsteter  Zwiebel und Staudensellerie den Reis angeschwitzt…

12.01

IMG_6606

 Mit Wein ablöschen und die Pilze parallel anbraten…

Kellenweise Brühe dazu und unter ewigem Rühren verköcheln lassen…

Nach ca. 10 min. kommt der erste Teil Pilze hinzu, nach weiteren 10 min. rühren, rühren und rühren ist das Risotto so gut wie fertig…nur noch ein Stich Butter und ordentlich Parmesan unterheben, ziehen lassen…

12.011und es kann angerichtet werden! Die restlichen Pilze noch dazu…

Für die Frische sorgt ein wenig Zitronenabrieb…IMG_6621

und das war es dann auch schön…äh…schon! Ein cremiges, wohliges, leckeres Risotto…

IMG_6623

Einen schönen Sonntag! :)

(die)michiko

einfaches Pilzrisotto

für 2-3 Personen
 
  • 1 Essl. OlivenölIMG_6631-003
  • 2 Essl. Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 handvoll Risottoreis
  • 1 Glas Weißwein, Sekt oder Wermuth
  • 1-2 Liter gute Brühe (Gemüse oder Huhn)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 handvoll Parmesan
  • etwas Zitronenabrieb
 
  • 300 gr. Pilze, geputzt und klein geschnitten
  • 1 Teel. Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
 
1 Essl. Öl und 1 Essl. Butter in einem großem Topf erhitzen und darin die  fein gewürfelten, bzw. gehackten Zwiebel, Sellerie und Knoblauch bei mittlerer Hitze 10-15 min, glasig dünsten.
Die Pilze putzen und klein schneiden. Brühe in einem kleinen Topf erhitzen.
Den Risottoreis in den Topf mit den Zwiebeln geben und unter ständigem Rühren 2 min. bei stärkerer Hitze anschwitzen (bis das Korn am Rand leicht glasig wird). Mit Wein ablöschen. Wenn der Alkohol verkocht ist, es also nicht mehr nach Alkohol riecht, kellenweise die heiße Brühe hinzu und immer weiterrühren (je nach Intensität der Brühe kann eine gute Prise Salz nicht schaden, aber grundsätzlich je besser die Brühe…is’ klar, oder?!).
Ihr müßt euch nun leider in Geduld üben und wirklich warten, bis eine Kelle ein-/vergekocht ist und dann erst die nächste dazu. Nur so und durch das ständige Rühren tritt die Stärke aus dem Korn und das Risotto bekommt die gewünscht cremige Konsistenz…rechnet mal bei der oben angegebenen Menge mit ca. 20 min. Rühren!
Parallel eine Pfanne stark erhitzen, einen guten Schuß Olivenöl rein und die Pilze darin anbraten. Achtet darauf, die Pfanne nicht zu “überfüllen”, sonst schmoren die Pilze mehr in ihrem Saft, als dass sie schön “kross” werden. Lieber in mehreren Durchgängen braten. Thymian dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
Nach ca. 10 min. rühren kann 1/3 der Pilze schonmal mit in das Risotto gerührt werden. Solltet ihr doch noch Flüssigkeit in der Pfanne von den Pilzen haben, diese natürlich auch…
Nach weiteren 8-10 min könnt ihr anfangen die Konsistenz zu testen…ob das Korn an und für sich schon weich ist, aber noch einen leichten Biss hat, insgesamt alles schön cremig ist…
Ist das der Fall, kommt ein Essl. Butter ins fertige Risotto, eine handvoll Parmesan und nach kurzem Unterrühren ein Deckel auf den Topf, damit das Ganze 2 min. durchziehen kann.
Jetzt das Risotto auf Tellern anrichten, die restlichen Pilze oben drauf, etwas Zitronenabrieb drüber für die Frische, ein paar Tropen feines Olivenöl und wer mag, noch ein paar Späne Parmesan. Fertig ist ein absolutes Wohlfühlessen! Sofort servieren!
 
(Die Mengen-/Zeitangaben sind leider etwas vage, aber es ist so unterschiedlich, bei welcher Hitze das Risotto kocht, was für ein Risottoreis ihr habt…testet am besten immer wieder, wie hart das Korn noch ist und fügt dem entsprechend Brühe hinzu)
About these ads

2 Kommentare

Eingeordnet unter Gemüse, herzhaft, Rezepte, Vegetarisch, vollwert

2 Antworten zu “einfaches Pilzrisotto

  1. hahaaaaa – erst gelacht, dann ist mir das wasser im munde zusammen gelaufen. shit, sieht das lecker aus! und fabi mischt immer gut mit, literally. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s